Stadt Albenhus

Wappen

Beschreibung

Die Reichsstadt Albenhus ist ein wichtiger Flusshafen mit eigenem Stapelrecht und eine Lotsenstation für die Durchquerung der gefährlichen Flussenge der Zwergenpforte. Die Stadt ist Sitz der Meisterin des Flusses der Binnenlande Quelina von Salmfang, die im Tempel der rauschenden Wasser, dem wichtigsten Efferdtempel im Binnenland, ihren Aufgaben nachkommt. Erwähnenswert sind noch die Steinbrüche nördlich der Stadt, in denen der berühmte Koschbasalt gebrochen wird. Ebenfalls findet sich hier ein Ordenshaus der Anconiter (Heilmagier) im Süden der Stadt.

Die Tatsache, dass es sich um eine Reichsstadt handelt, sorgte für nicht geringen Grimm bei der ehemaligen Gräfin Calderine von Hardenfels, die gar zu gerne die kaiserliche Stadt wieder gut gräflich, aber zumindest als Herzogengut wüsste. Die neue Gräfin Elfgyva von Hardenfels indes dient der Kaiserin als Truchsessin, ihr sind solcherlei Interessenskonflikte tendenziell fern. In Abwesenheit der Gröfin führt der Hofstaat zu Albenhus in ihrem Namen und unter ihrem Befehl die Geschäfte des Grafenhofs, indes nicht der Reichsstadt.

In der Stadt befindet sich die 'Lehranstalt für die Ausbildung von Kadetten der kaiserlichen Armee zu Albenhus', in der vorrangig Axtschwinger und Geschützoffiziere ausgebildet werden. Durch den zwergischen Einfluss auf die Stadt und die Ausbildung am Geschütz, ist es zudem kaum verwunderlich, dass die Hälfte der Lehrkräfte dem Volke Angroschs angehört.

Zusammenfassung

  • Name: Stadt Albenhus
  • Lage/Baronie/Grafschaft: Am Großen Fluss, nahe der Zwergenpforte zwischen Kosch und Amboßbergen gelegen
  • Einwohnerzahl: 3000 und 550 Zwerge
  • Stadtherr: als Reichsstadt Kaiserin Rohaja
  • Bürgermeister: Stadtvikarin Galburga von Hardenfels, deren Ziel die Ausrottung der Flusspiraterie ist
  • Garnisonen: 2 Banner ksl. nordmärkische Axtschwinger, 1 Banner hzgl. nordmärkische Flussgarde, 1 Banner Albenhuser Breitschwerter (gräfliche Truppen)
  • Tempel: Tempel der Rauschenden Wasser/Efferd, Ingerimm, Rosentempel/Rahja, Rondra, Travia, Boron
  • Wichtige Gasthöfe: Zum Torkelnden Einhorn (solides Haus, Q5/S14), Herberge Kielschwein (Q1/P2/S22), Hotel Admiral Sanin (zwei Zimmer sind durch eine Geheimtür verbunden und werden gerne von Liebespaaren genutzt, bei denen ein Doppelzimmer unschicklich wäre (Q7,P8,S11)), Schenke 'Zum blauen Admiral' (Q4,P4)
  • Besondere Händler und Handwerker: Albenhuser Bund (Händlerbund, immens einflussreich), Kerpsteyn (Handelt mit Erzeugnissen der Elenviner Tuchweber und zwergischem Brokat, eines der kleinsten Mitglieder das AB), Astenberg (Koschbasalt, nicht im Bund), Stippwitz (wichtigestes Koscher Handelshaus, Mitglied im AB, hat ein Kontor in Albenhus), Silberbrunnen (Feinschmiedewaren, nicht im Bund, winzig), die Schmiede des Ramox, Sohn des Rambax in der Altstadt, Alchemist Findan Dreistein (Fischerstadt)

Geschichte

Offizielle Quellen

Inoffizielle Quellen